Burn-Out behandeln

Burn-Out behandeln

trennlinie

Was ist das Burn-Out Syndrom?

Das Burn – out-Syndrom heißt übersetzt „Ausgebrannt sein“. Charakteristisch sind Symptome der Erschöpfung und der inneren Leere. Es sind häufig Menschen betroffen, die über Jahre hinweg engagiert mit anderen Menschen gearbeitet haben. Burnout wird oft mit Stress verwechselt.

Was ist Stress?
Das Herz rast, der Atem wird schneller, die Muskeln verspannen. Unter Stress reagieren wir mit einem alten biologischen Mechanismus, der uns fit macht, damit wir in einer schwierigen Situation bestehen können. Stress entsteht, wenn wir glauben, einer Situation nicht gewachsen zu sein. Oft treten unter Stress psychosomatische Beschwerden auf.

Auch unser Volksmund kennt psychosomatische Beschwerden und weiß sie zu deuten:
Das schlägt mir auf den Magen,  das sitzt mir im Nacken  oder das bereitet mir Kopfzerbrechen. Auch im Kleinen gelten die Gesetzte der Psychosomatik: Fragen Sie sich doch einfach beim nächsten Schnupfen einmal, wovon Sie die Nase voll haben.

Häufige psychosomatische Symptome sind:

  • Magen und Darmbeschwerden (z.B. das Reizdarmsyndrom)
  • Magengeschwüre
  • Herzkreislaufstörungen
  • Hauterkrankungen
  • diverse Arten von Schmerzen
  • Allergien
  • Tinnitus
  • Übelkeit (z.B. eine Möglichkeit ist die Reiseübelkeit – der Körper signalisiert hier eine Überforderung)

Natürlich sind diese Symptome nicht immer psychosomatisch bedingt!  
Allerdings kann auch bei anderen Erkrankungen ein psychischer Anteil enthalten sein, der die Krankheit aufrechterhält. In der Hypnose gehen wir den seelischen Ursachen der körperlichen Symptome auf den Grund und finden gemeinsam Wege um sowohl Seele als auch Körper wieder in die Balance zu bringen.